Die Angst geht um - warum?

In den letzten Tagen habe ich mich bewußt von der ganzen Corona Berichterstattung fern gehalten. Die Muster der Fernsehberichterstattung waren zu offensichtlich. Panikvermeidung predigen und den Horror wenige Minuten später in der gleichen Sendung (sei es die Tagessschau, Heute oder sonst eine der "aufklärenden" Formate) weiter anzustacheln.
Das war selbst in den mir auferlegten drei Nachrichtensendungen pro Woche irgendwann nur noch schwer zu ertragen.
Und dann der Kampf gegen die alternativen Stimmen  und Meinungen von kritischen Ärzten,  Wissenschaftlern und ganz normal denkenden Menschen, die alle in den großen Topf der Weltverschwörungen geworfen werden. Vormals anerkannte Ärzte, Wissenschaftler, Virologen plötzlich alle Chemtrails- Verschwörer und Mondlandungsleugner?
Das riecht verdammt stark nach Nineeleven.

Ebenso die Berichterstattung über die Menschenrechts- und Grundgesetz- Demos, bei denen die Polizei willkürlich Demonstrierende inhaftiert und wie Verbrecher erkennungsdienstlich behandelt.
Sie nimmt immer erschreckendere Ausmaße an, unsere Demokratie.     
   
Zudem ist unsere ganze Gesellschaft durch die Panikmache der Medien, des Robert Koch Instituts und schließlich durch die politischen Sanktionen, derart traumatisiert und aufgeheizt, daß mittlerweile alles und jeder an Corona schuld sein kann oder sein spezielles Süppchen mit der Krise kocht.
Der angsterfüllte deutsche Normalo quält sich heute schwitzend und oft der Panik nah durch den Supermarkt oder durchs Kaufhaus.
Während andere "Gesundheitsapostel" besonders pflichtversessen ihre Maske sogar auf dem Fahrrad oder allein im Auto tragen.
Und Zuhause wahrscheinlich ein waches Auge darauf haben, daß der Nachbar ja die Pandemie - Regeln einhält.
Ich war ja schon immer der Ansicht, daß es da draußen so einige Irre gibt. Hätte aber nie gedacht, daß sie einmal so deutlich zu erkennen sind. Im engen Supermarktgang mit Maske und Panik in den Augen, weil sie nicht ausweichen können. Oder eben der Fahrradfahrer, der einem mit Schutzmaske entgegenkommt.
Das ist schon etliche Male passiert und ich könnte immer noch schreien. Muß mich jedoch zurückhalten, weil ich mich ja nicht totlachen will und dann womöglich noch in der Horrorstatistik des RK -Institutes als Corona Verblichener lande.
Das widerspricht allem wofür ich (dann) gelebt habe.

Die Welt war schon immer ein Irrenhaus aber momentan ist sie völlig aus den Fugen geraten.
Alle Welt glaubt, daß die Politik plötzlich ihre soziale Ader entdeckt hat, daß ihnen etwas am Wohle der Menschen liegt. Und sieht in all der künstlich erzeugten Panik nicht, daß sich in der Welt und insbesondere auch in unserer Gesellschaft gerade Dinge ereignen, die dem genau entgegen stehen.
Es geht nicht um die alten und kranken Menschen oder um den Schutz unserer Kinder!

Im folgenden ein interessantes Video das nachdenklich machen kann.
Könnte.
Sollte.
Eigentlich MÜSSTE!

U.Eden

Virus ersetzt Verstand

So manch einer mag im Zusammenhang mit Corona an das Deutsche Altertum erinnert werden. An die Zeiten der Dichter und Denker.
Ein Prädikat menschlichen Intellekts, dem die meisten zwar nie besonders nahestanden (schon wegen der fehlenden High- School Bildung/Abitur) und das schon mit dem Tode Heinrich Bölls nahezu ausgestorben war.
Welches aber doch unbestritten zur Deutschen Kultur und Geschichte gehört.

Aber im 21. Jahrhundert, im Technlogie- Zeitalter schlechthin, wo das Digitale nicht nur die Arbeitskraft sondern auch das Denken ersetzt und digitales Spielzeug die Kultur schon lange in den Morast getreten hat, wird sich der ein oder andere vielleicht doch auf die einstigen Werte besinnen.
Wenn er dann auch nicht gleich mit dem Dichten anfängt, so nutzt er sicher das interessante Bildungsangebot der Anführer der neuen Corona Bewegung. 

Verdingt er sich auch nicht gleich als Containment Scout, des neu geschaffenen Berufsbildes des Corona Spürhundes der Gesundheitsämter, so kann er sein Bildungsniveau dennoch durch ein Studium der neu geschaffenen Pandemie- begleitenden Begriffe anheben. (flatten the curve, Lockdown, Herden Immunität, Pandemie Parameter, Infektions- Cluster, Inzidenz, ...)

Und er wird dann auch über genug Rüstzeug für die Zeit nach SARS-CoV-2 verfügen. Denn heute ist man mit Insiderwissen zum gefährlichen Virus ja schon wer. Man vermag jetzt schon die Angst in den Köpfen der Menschen zu manifestieren und wird sicher auch in der neuen Gesellschaft nach Corona einiges zum "Wohle" der... ja von wem eigentlich? - beitragen können.
Zum Wohle der Menschen wohl nicht, denn die werden ihr Lemming- Dasein auch in der neuen Welt weiter fristen und das akzeptieren, was ihnen an Rechten noch geblieben ist. 
Und auch das dann noch Demokratie nennen.

Aber können sie dann auch die letzten Denker und Kulturschaffenden ersetzen, die momentan reihenweise der Meinungsdiktatur zum Opfer fallen?

Den Schmutz überdecken, die gesellschaftlichen Schäden mildern, die die Corona Diktatur angerichtet hat?
Ich denke dafür arbeiten sie für die falsche Seite.

Das sind Gedanken, die mir zu folgendem Video des RT Deutsch Chefs Ivan Rodionov gekommen sind.
                                                                                                                         U. Eden - 30.04.2020

CORONA - Was machen die Medien mit uns?

{Momentaufnahme...} Laut Umfragen sind 60 Prozent der Deutschen mit den Maßnahmen der Regierung einverstanden. Halten sie für angebracht.  23 Prozent sind dagegen.
Ob diese Zahlen stimmen, steht natürlich in den Sternen weil wir ja wissen, daß Umfragen i.d.R. interessensgesteuert sind.  
Aber an irgendetwas muß man sich ja halten.

Wer unsere Gesellschaft heute beobachtet stellt fest,  daß das Interesse der Menschen an den Medien,  insbesondere an den Nachrichten, mit Corona immens angestiegen ist.

Vor Corona waren es noch über 60 Prozent, die den Medien mißtrauisch gegenüber standen. Weil  einfach zu offensichtich war, daß da eher Manipulation statt Information betrieben wurde. 
Obwohl das so deutlich natürlich nur den wenigsten klar war. 

Der Mehrzahl der Menschen ging wohl eher auf den Geist, daß jeder auch noch so nichtssagende Nonsens  permanent breit getreten, ja in die Länge gezogen wurde - bis sich etwas neues gefunden hat.

Da ging es nicht einmal um die politischen Beiträge,  denn da hatte man sich wohl das permanente Mantra (die Bekundungen)  der Ö.R. Medien einverleibt, daß diese ausgewogen, allumfassend  und kritisch berichten.
Aber in der Krise ist alles anders. Und in einer P A N D E M I E, einer weltumspannenden Seuche oder Epidemie großen Ausmasses noch einmal ganz anders.

Denn auf was sonst als auf die Medien und deren zugezogene Fachleute kann man zugreifen, wenn man sich informieren möchte?
Und bei dem hohen Informationsbedarf angesichts der Bedrohung wurde von einem auf den anderen Tag  die Kritik an den Medien ad acta gelegt.

Schließlich ging es jetzt um Fakten, Fakten und nochmals Fakten. Denn das eigene Leben, speziell das unserer Kinder, Eltern und Großeltern steht auf dem Spiel!
Eigentlich nur das der ganz Alten über 70, die sowieso schon sehr krank sind.
Aber das als Alleinstellungsmerkmal geht natürlich nicht.
Da holt man noch Kinder und Menschen ab 60 mit ins Boot, um die Bedrohlichkeit der Lage anzufeuern.
Zudem sind  wir sowieso alle eine Gefahr für die alten kranken Menschen, die es ja primär zu schützen gilt.

Dem kann man natürlich nichts entgegen setzen. Und auch ich möchte nicht den Anschein erwecken, daß mir die alten kranken Menschen in den Heimen und Krankenhäusern egal sind. Daß sie als Bauernopfer oder Kolateralschaden herhalten müssen.

Aber muß man ein ganzes Land zum Schutze dieser Menschen lahm legen?
Den Menschen den Ausgang und den Kontakt mit anderen verbieten?
Das Grundgesetz und die Menschenrechte in die Tonne treten?
Die Volkswirtschaft für Jahrzehnte schädigen?  
Um dann die alten Menschen doch noch in Quarantäne zu stecken und von allen familiären und sozialen Kontakten abzuschotten?

Geht das nicht auch anders?


Die Vorgehensweise zeigt wieder einmal die Unfähigkeit der Politik. Die am Gängelband der Virologen und der Pharmaindustrie 
völlig unsinnige Entscheidungen fällt und teilweise sogar im Stundentakt über unsere Belange, unsere Freiheit und Arbeitsplätze bestimmt.

Die Gewaltenteilung der staatlichen Organe, die solche Demokratie- feindlichen autoritären/diktatorischen  Maßnahmen ja eigentlich unterbinden soll,  ist außer Kraft gesetzt.
Und praktischerweise auch das Demonstrationsrecht, das letzte Mittel der betroffenen Menschen, sich gegen autoritäre Maßnahmen zur Wehr zu setzen. 
D
as alles wird den Menschen von der vierten Gewalt im Staate als gut und alternativlos verkauft. 
Die Medien befeuern die Angst der Menschen durch ihre Panikmache auf allen Kanälen sogar noch und sind auch verantwortlich für die nun anstehende Maskenpflicht.
Vor zwei Wochen sprachen sich die Fachärzte noch gegen die Maskenpflicht für alle aus.
Aber die Medien ließen nicht locker und pushten das Thema immer weiter hoch. Und viele  Menschen tragen seitdem schon in vorauseilendem Gehorsam öffentlich diese Masken. 
Und nun ist sie für alle da!

Ab Morgen eiern wir alle wie Zombis durch die Einkaufszentren und Supermärkte, sitzen mit Tüchern ungewisser Herkunft, Reinheit und Qualität vor dem Gesicht in Bussen und Bahnen. Schlingen unsere Burger, den Cafe to go oder das Eis in den dunklen Ecken der Innenstädte in uns hinein. Ständig  in Angst vor Repressalien des Staates - oder um ja kein Aufsehen bei den Mitmenschen zu erregen.
   
Und die es zu schützen gilt vegetieren auf ungewisse Zeit abgeschottet ihn ihren Pflegeheimen vor sich hin. 

Eigentlich erbärmlich, daß 60 % der Deutschen das für gut und alternativlos halten.        

       
         
                                                                                                                                         Uwe Eden - 26.04.2020

Aus meinem Brief-(Mail-) verkehr:

...das hier ist nicht schlecht:
https://youtu.be/mRBJJIu9n70

Das zu Gabriels Altersruhesitz b.d. Deutschen Bank oder Trumps Jahrhundertleistung in der Palästinenserfrage ist schon gut.
Obwohl ich den Ehring eigentlich nicht leiden kann. Der ist mir zu gestriegelt und man kann ihm sein Abo für die Wellnessfarm und die Mega- Flatrate bei Douglas ansehen.
Aber in den ÖR gibts natürlich auch schlimmere.
Nämlich die richtigen Marionetten vom Staatsfunk.
Die transatlantischen Propagandaschleudern.
Und besser als ZAP oder der Welke-Klamauk ist er allemal.

Das neue S20 Plus - Alles was wir schon wissen ist... gar nichts!

Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber mir geht die Smartphone Werbung der immer neueren schnelleren und besseren Geräte mittlerweile absolut auf den Senkel.
Zwar ist es bei anderen Luxusartikeln im Bereich der technischen Spielereien genau so, daß diese mit völlig übertriebener Darstellung der tollen und einmaligen Eigenschaften des neuen Produktes beworben werden.
Aber bei Fotoapparaten hat man auch noch die Möglichkeit, neue Geräte optisch etwas aufzuwerten. Durch neue Designs, hochwertige Materialien - die dann manchmal auch Langlebigkeit garantieren.
Aber was ist ein Smartphone? Doch eigentlich nur ein immer gleich aussehendes rechteckiges Teil mit doch nur marginalen Unterschieden bei den unterschiedlichen Herstellern wie auch bei der Historie einer Modellreihe.
Ein Hightech Teil mit den Fähigkeiten eines High- End Computers, das auch noch fotografieren, uns durch den Verkehr leiten, mit dem wir uns im Internet bewegen können.
Und das uns dank Siri und Alexa auch das Denken und die Recherche nach Wissenswertem erleichtert.
Aber das kann heute JEDES Smartphone! Sei es mit Gorilla Glas bestückt, aus hochwertigem oder billigem Plastik. Oder auch eines jener Boliden, die das Selbstwertgefühl allein schon durch das aufgedruckte Logo steigern.
Auch in einem Starbucks Becher ist nur Kaffee und mit Primark Klamotten kann man auch nichts anderes machen als sie zur Schau stellen.
So ist es wohl der Schein von Exklusivität, der den Menschen heute gefällt und sie von der Masse abhebt.
Aber ist das beim Smartphone wirklich noch gegeben? Wo alle gleich aussehen und schon ein Cover zum Schutz gegen die Kurzlebigkeit des so tollen Gorilla- Glases selbst das hochwertigste Gerät zum Preis eines Gebrauchwagens zu einem hässlichen Entlein macht?
Zwei sinnfreie Ankündigungen sind mir heute Morgen aufgestoßen. Mit hätte-, wäre-, könnte- und dürfte- Aussagen (und aufwendig angefertigter Dummies) wurde ich irgendwie an die Bundespressekonferenz unserer Polit- Marionetten erinnert.
Die uns auch das blaue vom Himmel erzählen.                                                  {Uwe Eden}

https://youtu.be/CttxyLTffak

https://youtu.be/j5ZRpFmhhkc

2019 - mal ohne Lücken

Jahresrückblicke zum Jahreswechsel sind in unseren Medien beliebte Gelegenheiten, die schönen und weniger schönen Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal in die Erinnerung der Menschen zu rufen.
Aber leider setzt sich bei ARD und ZDF auch hier die tendenziöse Berichterstattung, die Schönfärberei und das ignorieren bzw. totschweigen von Ereignissen die nicht in das Weltbild passen, das sie uns indoktrinieren, fort.
Zwei herausragende Rückblicke auf 2019, die die schwarzen Informationslöcher der Öffentlich Rechtlichen in ihren Rückschauen nicht aufweisen, möchte ich hier einmal nennen.

Einmal vom Schweizer Verhaltens- und Friedensforscher Daniele Ganser. Der über ein sehr umfangreiches Wissen über den Hegemon USA und seine Greueltaten weltweit verfügt. Sich andererseits aber durch ein hohes Mass an Empathie auszeichnet, wenn er immer wieder auch über die Schicksale der vom US- Regime Verfolgten berichtet.

Und dann wäre da noch TILT! Das alljährliche Highlight von Urban Priol. Dem etwas anderen Jahresrückblick für Menschen, die noch denken. Denen nicht alles egal ist, was um sie herum geschieht.
Man kann froh sein, daß doch noch ein paar Menschen in unserem Land, die die so oft - besonders auch von der transatlantisch geknebelten Journaille - beteuerte Meinungsfreiheit in unserer Schein- Demokratie ohne große Repressionen genießen können.
Journalisten ist das ja nicht mehr möglich, wenn man sich das ausschweigen des Verbrechens an Julian Assange, die permanente Kriegshetze und (die schon krankhafte) positive Berichterstattung über die amerikanischen Freunde betrachtet.
Die kritiklosen Lobhudeleien auf die Regierung, die Märkte und den Geldadel nicht zu vergessen.
Aber die Liste ist ja noch sehr viel länger...

Also wer noch denkt oder noch einen Funken von Mißtrauen gegen unsere Volksvertreter und den Wahrheitsgehalt der allgegenwärtigen Meinungsmacher in sich trägt, der sollte sich das einmal zu Gemüte führen.
Wer im Text bis hier gekommen ist oder gar schon anderes im Blog gelesen hat, braucht eigentlich nur noch einen kleinen Anschubser, um sich die vielleicht 3 Stunden auch noch von seiner kostbaren Freizeit abzuknipsen.
Oder man führt sich nur eines der beiden Stücke zu Gemüte. Das humorvolle – sei es auch nur Galgenhumor – vom Urban Priol. {der scheint wirklich so zu heißen}

Oder den ebenfalls hochwertigen Rückblick von Daniele Ganser. Der nicht ganz so humorvoll, aber dennoch sehr faktenreich und intensiv ist.

Is also für jeden was dabei - man muß es nur tun! ;)
                                                                                                                                                     {Uwe Eden}

Der Liebling der Märkte

Der Deutsche ist seit Schröders Deregulierung des Arbeitsmarktes immer mehr auf Marktkonformität getrimmt worden.
Unsichere Arbeitsplätze, die Reorganisation der Produktionsabläufe die ein gewaltiges Terrain an No- Brain Jobs geschaffen hat. Anspruchslose schlecht bezahlte Tätigkeiten, bei denen Personal schnell angelernt und ausgetauscht werden kann. 
Die Folgen für den sozialen Frieden in den Unternehmen aber besonders auch im Privaten, in Beziehungen und Familien, sind gravierend.

Was macht die neue Zeit mit uns? Wohin steuern wir, wenn die jüngeren Generationen schon gar nichts anderes mehr kennen als prekäre Beschäftigungen? 
Wie stark werden die Zügel am Arbeitsmarkt erneut angezogen, wenn ganz Europa das Deutsche Agenda- Modell aus Überlebensgründen demnächst übernehmen muß? 
Ein interessanter Clip zur Thematik:

Der Irrsinn nimmt seinen Lauf

Gasversorgung: Northstream- Pipeline  vs. US- Tankschiffe

Die westlichen Länder, die sich den Kapitalismus nach US- Vorbild auf die Fahnen geschrieben haben, halten  es mit der Nachhaltigkeit ja nicht so genau. 
Und die Vorzüge unserer Überfluß -Gesellschaft bestehen nun mal daraus, daß wir sämtlichen Ramsch an Kleidung, Technikspielzeug - immer mehr aber auch Lebensmittel und Luxusgüter - aus Produktionsstätten vom anderen Ende der Welt beziehen. 

Schließlich bestehen die Märkte darauf, daß dort produziert wird, wo es am günstigsten ist.  

Aber schon beim Raubbau der Ressourcen, die für die Wirtschaft scheinbar unendlich vorhanden sind, wird wenig auf die Nachhaltigkeit gegeben. Wie auch der Mensch als Produktionsfaktor beliebig benutzt und verschlissen wird.
Und so gilt es heute als selbstverständlich, daß all dieses Zeugs mit Containerschiffen, bei denen eine einzige Tankfüllung 12000 Tonnen (12 Millionen Kilogramm (Schweröl und Diesel) etwa 6 Millionen Euro kostet, zehntausende Kilometer über die Weltmeere transportiert wird. 
Und das alles ist natürlich günstiger, als wenn in unserer Region produziert wird!
Ist das wirklich so oder ist das nur möglich, weil der Kapitalismus seine Konsumgüter in den armen Ländern durch billige Arbeits- Sklaven produzieren läßt?

Und dann noch heuchlerisch argumentiert, ohne diese Industrie- Jobs hätten die ja gar nichts.

Diese seltsame Logik scheint in unsere Köpfe eingebrannt, hat sich in unserem vom Konsum bestimmten Leben derart manifestiert, so daß eine realistische Betrachtung  auf die Hintergründe, auf die Unsinnigkeit dieser vermeintlich wirtschaftlich- kapitalistischen Dogmen, für viele nicht mehr möglich ist.

Man hört es ja täglich : die Märkte regeln und bestimmen alles - sie sind unfehlbar !

Und die Blauäugigkeit, mit der wir alles hinnehmen, hat mit dem Thema Energie bzw. Gas für Deutschland einen weiteren Höhepunkt erreicht. 
Nicht nur daß wir auf amerikanischen Druck hin Russland sanktionieren müssen. Wodurch unserer Wirtschaft ein erheblicher Schaden zugefügt wird. Nein jetzt wollen die Amis uns noch ihr äußerst fragwürdiges Fracking- Gas mittels Tankschiffen liefern. 
Und uns nebenbei verklickern, daß das nicht teurer wird als das Gas aus Russland. 
Welches zudem sowieso nur von Putin als Druckmittel gegen uns eingesetzt werden wird.
Aber das ist wohl nur kranke US- Logik, daß man seinen besten Lieferanten anpinkelt. 
 
Tankschiff- Dreckschleudern mit enormen Betriebskosten gegen eine saubere Pipeline. Sind wir schon so verblödet, daß wir das hinnehmen?  

Uwe Eden

Konsum Wahnsinn

Ein Film ohne Worte. Und leider bei den meisten auch ohne Folgen. Dabei ist es relativ einfach, seinen persönlichen Konsum- Wahn einzudämmen.
Aber vorher sollte die Einsicht kommen, daß z.B. jeder einzelne die Schuld an der Qualzucht vom Schlachttieren trägt.
Und man sollte nicht sein Gewissen damit beruhigen, indem man das Fleisch von glücklich aufgewachsenen Tieren kauft - und verzehrt. 
Auch der Konsum von Non Food Produkten ist ganz leicht einzudämmen. Man muß nicht immer das beste und aktuellste Technik Spielzeug haben, nur weil es der Nachbar, Freund oder Kollege hat.
Oder weil es nun mal die Wirtschaft ankurbelt.
Konsum und (Wirtschafts-) Wachstum ist nicht alles. Und es wird uns noch mal den Hals brechen.
Wenn auch nicht so wie in dem Videoclip.

Venezuela

Was interessiert uns Venezuela, mag der ein odere andere denken. Hört man in den Nachrichten doch nur bedenkliches über diesen Staat in Südamerika. Massendemonstrationen, Volksaufstände, die mit sehr viel militärischer Gewalt niedergeschlagen werden. Staatlich gesteuerte Armut. Also vermutlich eine weitere Bananenrepublik so ziemlich am anderen Ende der Welt.
Wenn man aber etwas genauer hinschaut - und das sollte man als aufmerksamer westlich geprägter Bürger in einer immer mehr zusammenwachsenden Welt -  ist dieses etwa dreimal so große Land wie Deutschland nämlich genauso wie Deutschland, Österreich und die USA eine Bundesrepublik.
Nur eben mit sehr sehr - sehr viel Öl.
Und da liegt der Hase im Pfeffer...

Folgendes

auch sehr interessant für diejenigen,
die die Vorgeschichte
aus dem letzten Video kennen.

Dazu auch: Der fehlende Part

Korinthenkackerhafte kleinteilige Sozialpolitik

Wir schaffen das... NICHT!

aus "Der Diktator"

Dazu z.B. auch interessant die Wahrheit über Gadaffi.

Der ... ist die Orchidee dieser Welt

Die Lüge die wir leben

Bitte Untertitel aktivieren

Noch kein Video eingefügt